Skip to main content

Fliegeruhren

 

Was sind Fliegeruhren?

Eine Fliegeruhr ist eine Armbanduhr, wie sie seit Anfang des 20. Jahrhunderts für die Bedürfnisse von Piloten entwickelt wurde.

Merkmale einer Fliegeruhr.

 

Eine Fliegeruhr ist schlicht gestaltet, ohne großen Schnick Schnack. Bei diesem Typ steht das schnelle und genaue ablesen der Uhrzeit ganz klar im Vordergrund. Eine Fliegeruhr hat in der Regel einen Durchmesser größer/gleich 40 Millimeter. Die Krone ist auch verhältnismäßig groß und die Zeiger und/oder das Ziffernblatt sind mit flurestierender Farbe markiert. All diese Attribute erlauben es einem Piloten die Uhrzeit bei Tageslicht aber auch bei Nacht gut ablesen zu können. Häufig sind die Zeiger in ihrer größe sehr unterschiedlich, damit man sie auch eindeutiger unterscheiden kann.

Technischer Standard Fliegeruhren (TESTAF)

Der Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik der FH Aachen und die Sinn Spezialuhren GmbH in Frankfurt am Main haben gemeinsam den „Technischen Standard Fliegeruhren“ (kurz „TESTAF“; alte Schreibweise bis 2013. „TeStaF“) entwickelt und 2012 vorgestellt. Unterstützt wurde das Projekt von Eurocopter Deutschland (seit 2014: Airbus Helicopters), dem Uhren-Magazin sowie externen Experten. Der TESTAF stellt fest, welche Anforderungen Armband-Fliegeruhren mit analoger Zeitanzeige beim nicht-militärischen Flugbetrieb nach Sicht- bzw. Instrumentenflugregeln heute erfüllen müssen.

Ziel des „Technischen Standards Fliegeruhren“ ist es, sicherzustellen, dass Fliegeruhren:

  • bestimmten funktionalen Anforderungen genügen (z. B. schnelle und genaue Ablesbarkeit bei Tag und Nacht)
  • widerstandsfähig gegen äußere Belastungen sind (z. B. zyklische Druckwechsel, Stöße und Vibrationen, flugbetriebstypische Flüssigkeiten)
  • und sicher in der Benutzung und kompatibel mit den anderen Instrumenten eines Fluggeräts sind (z. B. keine magnetischen Auswirkungen auf Bordinstrumente, Vermeidung von störenden Reflexionen)

Die FH Aachen hat ein Prüfregime entwickelt, um die Konformität von Fliegeruhren mit dem TESTAF zu zertifizieren. Als erste Uhren wurden die Sinn EZM 10, die Sinn 103 Ti sowie die Stowa Flieger TO1 zertifiziert.

Die Weiterentwicklung des TESTAF wird durch einen wissenschaftlichen Beirat am Aachen Institute of Applied Sciences e.V. der FH Aachen begleitet.

 

Wir haben für Sie 8 Beispiele von Fliegeruhren für Sie rausgesucht. Weitere finden Sie hier.